ROUTEN & ORTE
ORTE
Faust e.V.
Continental- Gummiwerk Limmer
Lindener Hafen
PreussenElektra Kraftwerk
G├╝terumgehungsbr├╝cke
Rangierbahnhof Seelze
Riedel de Haen - Honeywell
Trogbr├╝cken 1+2
Varta
Continental Werk St├Âcken
Gemeinschaftskraftwerk Hannover / St├Âcken
Nordhafen
Volkswagen Nutzfahrzeuge St├Âcken
AW Leinhausen
Kraftwerk Herrenhausen
Herrenh├Ąuser Brauerei
WasserkunstINDUSTRIALISIERUNGLERNENAKTEURELINKLISTE   Impressum Sitemap  
Sie befinden sich hier:  ROUTEN & ORTE>  ORTE *>  Wasserkunst *
Die Orte der Kanalroute


Wasserkunst Herrenhausen




Im Gro├čen Garten Herrenhausen stellte die Wasserversorgung der zahlreichen Wasserspiele und vor allem der Gro├čen Font├Ąne im 17. Jahrhundert ein gro├čes Problem dar. Gottfried Wilhelm Leibniz kam schlie├člich 1696 auf die Idee, die Leine aufzustauen, eine Verbindung zum Garten zu bauen und den Fall des Flusses f├╝r ein Wasserhebewerk zu nutzen.

Damit die Leine trotz der notwendigen Stauhaltung weiter schiffbar blieb, wurden seit 1718 der Ernst-August-Kanal als Umflutkanal ausgeschachtet und eine Schleuse gebaut. Das Wasser wurde bis zu 3,20 m aufgestaut und bewegt f├╝nf 9,35 m gro├če Wasserr├Ąder, die nach einer Erfindung des Engl├Ąnders Holland von seinem Landsmann J. Benson mit seinen Gehilfen Andrews und Cleevers angefertigt wurden. Nach Korrekturen des Bleirohrsystems konnte die Gro├če Font├Ąne 1720 schlie├člich bis auf 35 m hoch aufsteigen.
1861 ÔÇô 63 wurde diese Konstruktion nach Pl├Ąnen von Heinrich Hagen durch zwei 8,47 m hohe Wasserr├Ąder und 4 Pumpenmaschinen aus der Egestorffschen Maschinenfabrik mit einer reinen Nutzleistung bis 186 PS ersetzt. Das Geb├Ąude mit der gotischen Dreiturmfassade wurde1864 nach Pl├Ąnen von Georg Heinrich Schuster und Richard Auhagen gebaut.
Seit 1956 wird die gro├če Font├Ąne durch eine elektrische Umw├Ąlzpumpe bis auf 82 m H├Âhe gebracht, die Maschinen der Wasserkunst dienen zur Auff├╝llung der Graft.

Serviceinformationen:

Hannover-Herrenhausen
Am Gro├čen Garten 70

Stadtbahnlinie
4 (Richtung Garbsen) und
5 (Richtung St├Âcken),
Haltestelle ÔÇ×Schaumburgstra├čeÔÇť,
ab dort ca. 1,4 km zu Fu├č der Stra├če
ÔÇ×Am Gro├čen GartenÔÇť folgen und
den Westschnellweg unterqueren.